DERBYSIEGER FCV

Es war das spannende Spiel, was alle erwartet haben. Nicht, weil es eine hochklassige Partie war, sondern viel mehr aufgrund der rassigen Zweikämpfe und des engen Ergebnisses.

Ein Spiel auf Augenhöhe

Von Beginn an war kein Favorit zu erkennen. Beide Mannschaften bewegten sich auf einem sehr ähnlichen Niveau mit vielen langen Bällen und intensiven Zweikämpfen – ein umkämpftes Derby eben. Die Zuschauer sahen trotzdem einige Toraktionen auf beiden Seiten. Ein Foul von Stefan Wöhlke als "letzter" Mann, bei dem er den anstürmenden Köhle unfair vom Ball trennte, war die heikelste Situation in der Anfangsphase. Der Schiedsrichter entschied sich hier mit viel Fingerspitzengefühl für die gelbe Karte, da Bjarne Guth evtl. hätte noch eingreifen können. In dieser Phase waren es die Standards des Gegners, die immer wieder für Gefahr sorgten. Ecken und Freistöße wurde scharf Richtung Fünfer getreten, so dass hier und da in höchster Not geklärt werden musste. Auf der anderen Seite brachte Jonas Austermann und Thomas Celik den Etelser Keeper gut auf Temperatur, ehe ein wunderschöner Angriff über Fredi Bormann und dann erneut Celik den nicht unverdienten Führungstreffer brachte. Quasi mit dem Pausenpfiff konnten wir zu seinem sehr guten Zeitpunkt in Führung gehen.

Die zweite Hälfte ähnelte etwas der des Hinspiels. Etelsen begann mehr zu investieren und kam erneut das ein oder andere Mal energisch vor unser Tor. Doch Stefan Wöhlke hielt alles, was an diesem Tage auf unser Tor kam. Für uns kam Fredi Bormann ein weiteres Mal in eine gefährliche Abschlussposition, verfehlte aber um einige Zentimeter am langen Pfosten. Und so verstrich die Zeit bis in die Schlussphase ohne dass es weitere größere Aufregen gab. Dann leistete sich Luis Saul leider einen zweiten Fehler der mit der zweiten gelben Karte für ihn endete. Ab der 75. Minute spielten unsere Reiterstädter also in Unterzahl. Etelsen bekam so natürlich Aufwind und mehr Ballbesitz. Doch wir nehmen es vorweg. Die Gäste konnten trotz dem Übergewicht keine klare Torchance mehr herausspielen. Nach 94 Minuten pfiff der Schiedsrichter diese Partie ab und der FCV war Derbysieger.

Viele Zuschauer und guter Support

Die Freude kannte keine Grenzen nach Abpfiff. Rein tabellarisch konnten wir die Tabellenführung sichern, haben den Rivalen aus Etelsen geschlagen und nehmen sehr wahrscheinlich drei weitere Punkte mit in die Hauptrunde. Großen Dank wollen wir an alle Zuschauer und Fans aussprechen, die uns sehr unterstützt und am Ende auch mit uns gefeiert haben. Es war ein super Fußballsonntag!

Schreib den ersten Kommentar!