HEIMSIEG AUCH IM STADION

Der TSV Gellersen verlangte uns einiges ab. Am Ende siegten wir trotzdem mit 2:1. Unser Spielbericht:

Das Stadion war für ein tolles Spiel und einige Zuschauer hergerichtet. Es gab Glühwein, ein munteres Spiel und immerhin drei Tore an diesem Sonntag. Die Kulisse war also prächtig, nur das Spiel von der Qualität leider nicht. Viele Fehler auf beiden Seiten und selten Passstafetten über mehrere Stationen – schieben wir das mal auf das kalte Wetter und den damit verbundenen nicht so guten Rasen. Aber wie dem auch sei, es war trotzdem viel Stimmung in dieser Partie. Besonders nach dem frühen Treffer durch Kevin Brandes. Eine Austermann-Ecke wurde von Elias Deblitz auf den zweiten Pfosten verlängert und da war Brandes zur Stelle – einstudiert, oder etwa nicht?! Dieses Tor hätte uns Sicherheit geben sollen, allerdings war davon nicht viel zu sehen. Gellersen hatte auch viel Mühe ein geordnetes Spiel aufzuziehen und daher entwickelte sich in dieser Phase kein gutes Fußballspiel. Wir wurden immer passiver und letztlich auch dafür bestraft. Ein Pass Richtung Grundlinie konnte nicht mehr entscheidend geklärt werden und aus dem Gewusel im Zentrum war der TSV-Stürmer am schnellsten und netzte zum 1:1 ein. So ging es auch in die Halbzeit, auch wenn wir mehrere Hochkaräter hatten um diese Partie frühzeitig zu entscheiden. Auch in der zweiten Halbzeit war es kein schön anzusehendes Spiel. Den besten und schönsten Angriff vollendete wieder Kevin Brandes am zweiten Pfosten nach Flanke von Austermann und entschied somit das Spiel. Nach acht Minuten katarischer Nachspielzeit waren dann alle Verdener erlöst und es konnte ordentlich gefeiert werden.

Schreib den ersten Kommentar!